Stadtmuseum Freilassing

Der Verein

Am 4. Oktober 1983 fanden sich 35 Interessenten zusammen und gründeten den "Heimatmuseum Freilassing e.V." mit dem Ziel eines Museums im historisch wertvollen Feuerwehrhaus an der Lindenstraße. Schon ein Vierteljahr danach wurde dort die Dachgeschosswohnung von der Stadt Freilassing angemietet und am 1. März 1985 als Geschäftsstelle eröffnet, bei der Exponate angeliefert werden konnten.

Anlässlich des Ausbaus der Lindenstraße wurde auch das inzwischen frei gewordene "Alte Feuerwehrhaus" in ein Museum umgestaltet  und am 1. Oktober 1993 provisorisch eröffnet. Anschließend hat der Verein die Räume mit Hilfe des  Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege eingerichtet und am 17. Oktober als "Stadtmuseum Freilassing" eröffnet.

Im Jahre 2002 erwarb der Verein ein EDV-Programm zur professionellen Erfassung der zahlreichen Exponate und Sammlungen. Damit wird es auch künftig möglich sein, die vorhandenen "Schätze" rasch und unter verschiedenen Schlagworten abzurufen. Auch bei dieser Arbeit konnte sich der Verein auf die Hilfe des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege stützen.

Der Verein, der 1998 den Kulturförderungspreis der Stadt Freilassing erhalten hat, betreibt das Stadtmuseum und führt jährlich drei Sonderausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen durch. Unterstützen auch Sie diese Arbeit und werden Sie Mitglied (Jahresbeitrag nur 10 Euro)!

 

 

Die Vorstandschaft:

1. Vorsitzender: Josef Kapik
2. Vorsitzende: Herr Dr. Heid
Archivar: Otto Folzwinkler
Kassier: Herr Hafner
Schriftführer: Gerhard Sieber